08.06.2008 - TORWART

Der Charleston ist ein US-amerikanischer Gesellschaftstanz des 20. Jahrhunderts. Er wurde nach der Hafenstadt Charleston in South Carolina benannt. Die von dem Pianisten und Komponisten James P. Johnson komponierte Jazz-Melodie "The Charleston", 1923 erstmals in dem Broadway-Musical "Running Wild" aufgeführt, verhalf dem Tanz in den USA und in der Welt zu großer Popularität. In Europa wurde er 1925 durch Josephine Baker bekannt.

Robert Schumann (* 8. Juni 1810 in Zwickau; † 29. Juli 1856 in Endenich bei Bonn) war ein deutscher Komponist und Pianist der Romantik. Er war der Ehemann von Clara Schumann, geborene Wieck.

Cissy Kraner, eigentlich Gisela Kraner (*13. Jänner 1918 in Wien) ist eine österrei
chische Schauspielerin, Sängerin und Kabarettistin.

Richard Addinsell (* 13. Januar 1904 in London; † 14. November 1977 in London) war ein britischer Filmkomponist. Eines der bekanntesten Werke Addinsells ist die Musik zu dem Film "Dangerous Moonlight" (1941), die unter dem Namen Warsaw Concerto (Warschauer Konzert) Weltruhm erlangte.

Das Atomium ist ein Wahrzeichen Brüssels und wurde zur Expo 1958, die vom 17. April bis zum 19. Oktober 1958 als erste Weltausstellung nach dem Zweiten Weltkrieg stattfand, errichtet. Der Architekt André Waterkeyn hatte das Atomium als Symbol für das Atomzeitalter und die friedliche Nutzung der Kernenergie entworfen, errichtet wurde es unter Leitung der Architekten André und Michel Polak.

"Carmen" ist eine Opéra comique in vier Akten von Georges Bizet. Das Libretto schrieben Henri Meilhac und Ludovic Halévy nach der gleichnamigen Novelle von Prosper Mérimée. Die Uraufführung fand am 3. März 1875 in der Opéra-Comique in Paris statt.

Keine Kommentare: