12.04.2009 - GOETHE

Georg Friedrich Händel (* 23. Februar 1685 in Halle an der Saale; † 14. April 1759 in London) war ein deutsch-britischer Komponist in der Epoche des Barock, der vor allem durch sein Hauptwerk, über 40 Opern und 25 Oratorien, darunter auch den Messias mit dem weltberühmten Halleluja-Chor, zu großer Berühmtheit gelangte. Händel hat jedoch in allen musikalischen Gattungen seiner Zeit Kompositionen hinterlassen. Foto: Georg Friedrich Händel, von Balthasar Denner , 1733, Quelle: Wikipedia

„S
outh Pacific“ ist ein Musical mit der Musik von Richard Rodgers und den Liedtexten von Oscar Hammerstein II. Es basiert auf zwei Kurzgeschichten von James A. Michener aus seinem Werk „Tales of the South Pacific“, das 1948 den Pulitzer Prize for Fiction und 1950 den Pulitzer Prize for Drama gewann. Das Thema der Rassenproblematik wird für die damalige Zeit kurz nach dem Zweiten Weltkrieg sehr einfühlsam dargestellt.
Gilbert Bécaud (* 24. Oktober 1927 in Toulon, Frankreich; † 18. Dezember 2001 in Paris) war ein französischer Chansonnier mit bürgerlichem Namen François Gilbert Silly. Er wurde wegen seines Temperaments auch „Monsieur 100.000 Volt“ genannt. Eines seiner Markenzeichen war seine weiß gepunktete Krawatte mit blauem Anzug.
The Hollies sind eine britische Rockband, die in den frühen 1960er Jahren im nordenglischen Manches
ter gegründet wurde. Zu ihren bekanntesten Hits gehören Bus Stop, Carrie Anne, He Ain't Heavy, He's My Brother, Long Cool Woman in a Black Dress und ihr letzter internationaler Charts-Erfolg The Air that I Breathe (1974).
Robert Schumann (* 8. Juni 1810 in Zwickau; † 29. Juli 1856 in Endenich bei Bonn) war ein deutscher Komponist und Pianist der Romantik. Er war der Ehemann von Clara Schumann, geborene Wieck.

"Faust", Deutscher Titel „Margarete“. Oper in fünf Akten von Charles Gounod. Text von Jules Barbier und Michel Carré nach Goethes Faust I. Es gibt eine bekannte Walzerszene im zweiten Akt.

Keine Kommentare: