27.06.2010 - DAUMEN

Daumen
Foto: David Benbennick
Quelle: Wikipedia
 
Sendung 2.240


Antonio Lucio Vival
di (* 4. März 1678 in Venedig; † 28. Juli 1741 in Wien) war ein italienischer Komponist und Violinist. Von den fast 500 Konzerten Vivaldis sind 241 für Violine als Soloinstrument erhalten. An zweiter Stelle folgen 39 Fagottkonzerte. Die anderen Concerti sind für verschiedene Holzblasinstrumente, wenige für Violoncello, aber auch für ausgefallene Instrumente wie Viola d’amore oder Mandoline. Er komponierte z.B. die berühmten "Le quattro stagioni" (Die vier Jahreszeiten).

H
anse (althochdeutsch Hansa "Gruppe, Gefolge, Schar") - auch Deutsche Hanse - ist die Bezeichnung für die zwischen Mitte des 13. Jahrhunderts (Gründung:1254) und Mitte des 17. Jahrhunderts bestehenden Vereinigungen deutscher Kaufleute mit dem Ziel, ihre wirtschaftlichen Interessen besonders im Ausland besser vertreten zu können.

Die H
udson Bay (frz. Baie d'Hudson; Inuktitut: Kangiqsualuk Ilua, deutsch auch: Hudsonbai oder Hudson-Bucht) ist ein über 1,23 Millionen km² großes Binnenmeer im nordöstlichen Teil Kanadas. An der über die Hudson-Straße mit dem Atlantik verbundenen Meeresbucht haben die kanadischen Provinzen Manitoba, Ontario, Québec sowie das Territorium Nunavut Anteil. Die Hudson Bay ist nach Henry Hudson benannt, der die Bucht 1610 entdeckte.

Fred Raymond, eigentlich Raimund Friedrich Vesely, (* 20. April 1900 in Wien, Österreich; † 10. Januar 1954 in Überlingen) war ein österreichischer Komponist. Von ihm stammen neben Operettenmusik (
Maske in Blau, Die Juliska aus Budapest, Sassa!) zahlreiche Kompositionen für Filme und Schlager, die in den 1920er- und 1930er-Jahren sehr erfolgreich waren und zum Teil zu so genannten Gassenhauern wurden, wie z.B. "In einer kleinen Konditorei".

Ira G
ershwin (eigentlich Israel Gershowitz) (* 6. Dezember 1896 in New York City; † 17. August 1983 in Beverly Hills) war ein US-amerikanischer Liedtexter und Librettist. Gershwin war der Bruder des Komponisten George Gershwin. Gemeinsam schufen sie von 1924 bis zum frühen Tod von George im Jahre 1937 zahlreiche Standardwerke der amerikanischen Musikliteratur des 20. Jahrhunderts. So stammt auch der Text des Lieds „Long ago and far away“ von ihm.

"Mei
n Hut, der hat drei Ecken, drei Ecken hat mein Hut. Und hätt' er nicht drei Ecken, so wär's auch nicht mein Hut." wird als Volksweise oft gesungen.

Keine Kommentare: