20.02.2011 - KULISSE

Sendung 2.274

"Der dritte Mann" (Originaltitel: The Third Man) ist ein britischer Spielfilm von Carol Reed aus dem Jahr 1949. Die Hauptrollen sind mit Joseph Cotten, Alida Valli und Orson Welles besetzt. Zur Berühmtheit dieses Films, der in Wien spielt, trug unter anderem das Harry-Lime-Thema bei: Anton Karas komponierte die Musik, und spielte sie auf der Zither – ein Einfall, der laut Greene alleine auf Reed zurückgeht. Außerdem ist der Film für seine expressionistischen Kameraperspektiven (Dutch Angle) bekannt, für die Robert Krasker einen Oscar erhielt.


"Die lustige Witwe" ist eine Operette in drei Akten von Franz Lehár. Das Libretto stammt von Victor Léon und Leo Stein nach Henry Meilhacs Lustspiel "L'attaché d'ambassade" von 1861 und handelt in Paris.


Steppenwolf war eine US-amerikanische Hard-Rock-Band der späten 1960er und frühen 1970er Jahre. Ihre bekanntesten Hits sind Born to Be Wild, Magic Carpet Ride und The Pusher. Sie wurde nach dem Roman von Hermann Hesse benannt.


New York 2008, 33rd Street, 
Blick nach Westen
Foto: André D Conrad 
Quelle: Wikipedia

New York (offiziell The City of New York) ist eine Weltstadt an der Ostküste der Vereinigten Staaten. Die Stadt liegt im Bundesstaat New York und ist mit mehr als acht Millionen Einwohnern die größte Stadt der USA. Um sie vom gleichnamigen Bundesstaat zu unterscheiden, wird sie auch „NYC“ genannt. Der Spitzname der Stadt ist „Big Apple“.

Babelsberg ist der größte Stadtteil Potsdams und heute vor allem als Medienstandort (u.a. Filmstudio, Filmpark, Hauptsitz des RBB, Sitz der HFF) bekannt.


Old Shatterhand (englisch für „Alte Schmetterhand“) ist eine fiktive Gestalt, die der deutsche Schriftsteller Karl May häufig in seinen Wildwest-Romanen benutzte. Er ist der weiße Bruder Winnetous.

Keine Kommentare: