25.09.2016 - SULTAN

Sendung 2.566   


Sultanspalast
Quelle: Pixabay
Der Klavierzyklus „Bilder einer Ausstellung“ – Erinnerungen an Viktor Hartmann ist eine Komposition von Modest Mussorgski aus dem Jahr 1874, die allgemein als ein Musterbeispiel für Programmmusik gesehen wird. Die einzelnen Sätze beschreiben Gemälde und Zeichnungen seines im Jahr zuvor gestorbenen Freundes Viktor Hartmann, die Mussorgski auf einer Gedächtnisausstellung gesehen hatte. Das Werk entstand auf Anregung eines gemeinsamen Freundes, des Kunstkritikers Wladimir Stassow. Er war auch an der Namensgebung der Stücke beteiligt und ihm wurde der Zyklus gewidmet.

Muhammad Ali (* 17. Januar 1942 in Louisville, Kentucky als Cassius Marcellus Clay Jr.; † 3. Juni 2016 in Scottsdale, Arizona) war ein US-amerikanischer Boxer und der einzige, der den Titel Unumstrittener Boxweltmeister dreimal in seiner Karriere gewinnen konnte. Er gehörte zu den bedeutendsten Schwergewichtsboxern und herausragenden Athleten des 20. Jahrhunderts und wurde 1999 vom Internationalen Olympischen Komitee zum „Sportler des Jahrhunderts“ gewählt. Der Rumble in the Jungle gegen George Foreman und die Kämpfe Fight of the Century und Thrilla in Manila gegen Joe Frazier gelten als Klassiker unter den Schwergewichtskämpfen.

Errol Leslie Thomson Flynn (* 20. Juni 1909 in Hobart auf der Insel Tasmanien, Australien; † 14. Oktober 1959 in Vancouver, Kanada) war ein australisch-US-amerikanischer Filmschauspieler. In den 1930er und 1940er Jahren avancierte er als Abenteuerheld in Klassikern wie Unter Piratenflagge, Robin Hood, König der Vagabunden und Der Herr der sieben Meere zu einem der bekanntesten Hollywood-Stars. Flynn beeinflusste mit seinen Filmen und Darstellungen das Abenteuergenre nachhaltig, insbesondere die Rolle des Robin Hood prägte er wie kein anderer Darsteller. In den letzten Lebensjahren machte er fast ausschließlich mit Eskapaden und seiner Alkoholkrankheit Schlagzeilen. Er starb im Alter von 50 Jahren an einem Herzinfarkt.

Die Proms sind eine traditionelle Sommerkonzertreihe in London. Alljährlich finden zwischen Juli und September täglich Konzerte mit klassischer Musik, insgesamt über 70 an der Zahl, statt, hauptsächlich in der Royal Albert Hall in Kensington. Die Proms werden außerhalb von Großbritannien oft fälschlicherweise mit der berühmten „Last Night of the Proms“, dem jeweiligen Abschlusskonzert einer Saison, gleichgesetzt.

Hannes Wader (* 23. Juni 1942 in Hoberge-Uerentrup bei (heute in) Bielefeld, Nordrhein-Westfalen als Hans Eckard Wader) ist ein Liedermacher, Sänger und Gitarrist. Hannes Wader ist neben Reinhard Mey, Franz Josef Degenhardt, Konstantin Wecker u. a. einer der letzten Liedermacher der "alten Schule".

„My Sweet Lord“ ist ein Lied von George Harrison, das dieser 1970 für sein Soloalbum All Things Must Pass aufnahm und das zusammen mit Isn’t It a Pity als Doppel-A-Seiten-Single ausgekoppelt wurde. Es gilt als eines der berühmtesten Plagiate der Musikgeschichte. Wir hörten Vicky Leandros mit „Wo ist er?“

Keine Kommentare: