02.12.2012 - MISTEL

Weißbeerige Mistel
Foto: © Andrew Dunn
Quelle: Wikipedia
Sendung 2.367   

Eine Volksweise aus dem 19. Jahrhundert beginnt so: "Es klappert die Mühle am rauschenden Bach". Der Text ist von Ernst Anschütz (1824).

Georg Franz Kreisler (* 18. Juli 1922 in Wien; † 22. November 2011 in Salzburg) war ein US-amerikanischer Musiker, Kabarettist, Komponist, Satiriker und Schriftsteller österreichischer Herkunft. Bekannt wurde er vor allem in den 1950er- und 1960er-Jahren in Deutschland mit seinen hintergründigen und makaberen Chansons.

Robert Louis (Balfour) Stevenson (* 13. November 1850 in Edinburgh (Schottland); † 3. Dezember 1894 in Vailima, nahe Apia, Samoa) war ein schottischer Schriftsteller des viktorianischen Zeitalters. Stevenson, der an Tuberkulose litt, wurde nur 44 Jahre alt; jedoch hinterließ er ein umfangreiches Werk von Reiseerzählungen, Abenteuerliteratur und historischen Romanen sowie Lyrik und Essays. Bekannt geworden sind vor allem der Jugendbuchklassiker „Die Schatzinsel“ sowie die Schauernovelle „Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde“, die sich dem Phänomen der Persönlichkeitsspaltung widmet und als psychologischer Horrorroman gelesen werden kann. Eine Reihe seiner Romane sind heute noch populär und zum Teil verfilmt worden.

Sir James Paul McCartney, MBE (* 18. Juni 1942 in Liverpool) ist ein britischer Musiker, Singer-Songwriter, Komponist sowie mehrfacher Grammy-Preisträger. Weltweit bekannt wurde er als Sänger und Bassist der Beatles, für die er zusammen mit John Lennon die meisten Stücke schrieb. Die Komponistenpartnerschaft Lennon/McCartney gilt als eine der bekanntesten und erfolgreichsten in der Geschichte der Popmusik.

Franz Liszt, im Ungarischen Liszt Ferencz, (* 22. Oktober 1811 in Raiding, damals Königreich Ungarn, heute Österreich (Burgenland); † 31. Juli 1886 in Bayreuth), war Komponist, Dirigent und einer der prominentesten Klaviervirtuosen des 19. Jahrhunderts. Liszt hat in vielen unterschiedlichen Stilen und Gattungen komponiert. Mit seinen Hauptwerken wird er der "Neudeutschen Schule" zugezählt.

Kurt Noack (* 13. Februar 1895; † 1. Januar 1945) war ein deutscher Komponist. Seine Werke sind der Salon- bzw. Unterhaltungsmusik zuzurechnen. Am bekanntesten ist sein Stück "Heinzelmännchens Wachtparade" op. 5 D-Dur (1912), von dem bis heute zahlreiche Bearbeitungen für verschiedene Besetzungen im Umlauf sind.

Keine Kommentare: